Wir in der Presse

Wir in der Presse

Danke sagen reicht nicht

Der Artikel in der WELT vom 27.03.2020 beschäftigt sich mit der Frage, wer den Ärzten in der Corona-Krise hilft.

Dr. Maxi Braun, Oberärztin der Psychosomatischen Klinik Kloster Dießen und Expertin für Ärzte- und Psychotherapeutengesundheit, erklärt im Interview, wie es zur erhöhten Belastung von Ärzten kommt, welche Warnsignale es gibt und was zur Entlastung von medizinischem Personal getan werden muss.

zum vollständigen Beitrag

 

Ein Ort voller Geschichte(n)

Der Münchner Merkur berichtet über das Gespräch über Gott und die Welt mit Pfarrer Josef Kirchensteiner und Chefarzt Prof. Dr. Bert te Wildt vom 12.03.2020

Das Herrschergeschlecht der Andechs-Meranier gründete das Dießener Kloster und gehörte zu den bedeutendsten Adelshäusern im Hochmittelalter. Aufstieg und Fall der Herzöge von Andechs-Meranien sowie die über 1200-jährige Dießener Klostergeschichte waren Thema des Abends.

zum vollständigen Artikel

 

Wenn Ärzte selbst krank werden - welche Hilfe gibt es?

"ÄrzteTag"-Podcast der ÄrzteZeitung am 05.03.2020

Für Ärzte ist es oft schwierig, sich selbst einzugestehen, dass sie nicht unverwundbar sind, dass sie am Ende ihre Kräfte sind und in eine Depression zu gleiten drohen – oder schon mitten drin stecken. Dr. Maxi Braun, Expertin im Bereich Ärztegesundheit und Oberärztin an der der Psychosomatischen Klinik Kloster Dießen, spricht im Podcast darüber, was Ärzte häufig krank macht und warum sie dann einer speziellen Therapie bedürfen.

zum vollständigen Beitrag

 

Rechtzeitig die Reißleine ziehen - Burnout im Pfarrerberuf

Bericht in Deutsches Pfarrerblatt Ausgabe 2/2020 über Burnout im Pfarrerberuf

Immer häufiger klagen Menschen unter anhaltender Erschöpfung - Burnout? Dieser ereilt auch Pfarrerinnen und Pfarrer im Dienst. Timo Schiele, Leitender Psychologe der Psychosomatischen Klinik KLoster Dießen schildert ein typisches Fallbeispiel und zeigt Therapiemöglichkeiten auf.

zum vollständigen Artikel

 

Digitale Diät

Bericht in GEO Wissen Nr. 67 über den digitalen Medienkonsum

Prof. Bert te Wild erläutert im Interview, weshalb Smartphones und andere Mediengeräte süchtig machen können und wir man einen gelassenen und souveränen Umgang mit den digitalen Medien erreicht. Zum Beispiel durch regelmäßge medienfreie Zeiten.

Zum vollständigen Artikel