Therapie

Unser psychotherapeutisches Leitkonzept

Die Integration von körperlichen und psychischen Lebensaspekten, liegt im Wesen des Fachs Psychosomatik. Entscheidend hierfür ist ein umfassendes Behandlungsprogramm, das sich einem Therapieansatz verschreibt, der Körper und Geist positiv zu verbinden vermag, wenn sie sich im Zuge psychosomatischer Erkrankungen voneinander entfremdet haben.

Integrativ gestaltet sich das Klinikkonzept auf vielerlei Weise, nicht nur im Hinblick auf die Verbindung von verhaltenstherapeutischen und tiefenpsychologischen Ansätzen, sondern auch hinsichtlich einer Kombination aus individueller Einzeltherapie und evidenzbasierter Gruppentherapie. Ein persönlich zugeschnittenes Behandlungsprogramm berücksichtigt die besonderen Bedürfnisse und Resilienzfaktoren der Betroffenen, um dem zunehmenden Anspruch auf eine individualisierte Medizin Rechnung zu tragen. Dies steht in keinem Widerspruch zu einer effektstarken Wirksamkeit der Behandlung in Gruppen als ein Kernelement.wird.

Die sprechenden Therapien werden von körper- und wahrnehmungszentrierten Verfahren im Sinne der Achtsamkeitstherapie ergänzt, wobei auch die reichhaltigen natürlichen und kulturellen Schätze des Klosters und seiner Umgebung zum Tragen kommen. Dabei wird nicht zuletzt auch auf einen achtsamen Umgang mit den eigenen Ressourcen in beruflichen Zusammenhängen Augenmerk gelegt, dies auch im Hinblick auf einen gesunden Umgang mit digitalen Medien.

Das therapeutische Selbstverständnis des Dießener Konzepts zeichnet sich vor allem durch folgende fünf psychotherapeutische Leitgedanken aus:

  • Integration kognitiv-behavioraler und tiefenspychologisch-fundierter Psychotherapie im Einzel und in der Gruppe nach evidenzbasierten Leitlinien
  • Individualisiert abgestimmtes Therapiekonzept unter Berücksichtigung persönlicher Ressourcen und Resilienzfaktoren
  • Störungsspezifische und interaktionelle Behandlung in Gruppen als übergreifendes Kernelement im Rahmen eines mentalisierungsgestützten supervidierten Teams
  • Achtsamkeitsbasierte Psychotherapieverfahren unter Einbeziehung von Natur und Kultur
  • Entwicklung eines sinnvollen und gesunden Umgangs mit Stress und digitalen Medien

Im Rahmen der Aufnahmeplanung erfolgt die Wahl des psychotherapeutischen Portfolios, das für die einzel- und gruppentherapeutische Kernarbeit individuell zusammengestellt wird, entlang der unterschiedlichen Krankheitsbilder und Krankheitsstadien und in Abhängigkeit von den Ressourcen und Zielvorstellungen der Patienten. Gemäß den aktuellen Anforderungen an eine individualisierte Medizin wird auf diesem Wege also nicht nur das zentrale gruppentherapeutische Setting ausgewählt, sondern gleichermaßen bereits das einzeltherapeutische Verfahren sowie die Spezialtherapien und weitere optionale Gruppenangebote.

Die Vorgespräche finden ambulant vor Ort statt oder werden mit Hilfe eines sicheren telemedizinischen Videokonferenzsystems auch online angeboten. So kann auch auf die Distanz in angemessener Weise geklärt werden, ob für weit entfernt lebende Patienten eine stationäre Aufnahme in der Psychosomatischen Klinik Kloster Dießen sinnvoll ist. Auch die routinemäßig angebotenen Nachgespräche zur Nachsorge können sowohl online als auch offline in der Ambulanz der Klinik erfolgen.