Projekte

Projekte und Kooperationen

Wir beteiligen uns aktuell an folgenden Projekten:

 

OMPRIS

Die Psychosomatische Klinik Kloster Dießen beteiligt sich unter der Leitung von Prof. Dr. Bert te Wildt an der Betreuung und Erforschung des digitalen Beratungsprogramms OMPRIS (Onlinebasiertes Motivationsprogramm zur Reduktion des problematischen Medienkonsums und Förderung der Behandlungsmotivation bei Menschen mit Computerspielabhängigkeit und Internetsucht). Betroffene erhalten vier Wochen lang mindestens acht webbasierte Einzelgespräche. Ziel ist es, zusätzlich zu herkömmlichen "analogen" Beratungs- und Behandlungsangeboten ein niedrigschwelliges Onlineprogramm anzubieten, das Betroffene dort erreicht, wo sie (noch) einen Großteil ihrer Zeit verbringen.

Als „Studienzentrum Süd“ gemeinsam mit der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Klinikum rechts der Isar der TU München ist es unsere Hauptaufgabe, die webbasierten Beratungen mit OMPRIS-Teilnehmenden durchzuführen sowie neue Teilnehmende zu rekrutieren.

Entwickelt und evaluiert wird das Angebot im Rahmen des wissenschaftlichen Forschungsprojekts OMPRIS am LWL-Universitätsklinikum Bochum. Gefördert wird das Projekt vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses Deutschland (G-BA). Den Informationsflyer zum OMPRIS-Projekt finden Sie hier.

Weitere Informationen und Registrierungsmöglichkeiten finden Sie unter www.onlinesucht-hilfe.com.